Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

June 24 2017

angelajos

Gesetzesänderungen 2017 für E-Raucher

Die Gesetze für Qualmer haben sich im Frühjahr 2017 geändert. Durch Rauchen werden Krankheiten verursacht, die in einigen Fällen tödlich enden können. E-Zigaretten sind harmloser als herkömmliche Glimmstengel und beinhalten die meisten Schadstoffe nicht. Das Inhalieren wird zunehmend beliebter und das Angebot der elektronischen Zigaretten größer. Viele Raucher erwähnen, dass mit dem Rauchen der E-Zigarette die Umgewöhnung von Tabakzigaretten gelungen ist. Da das Inhalieren der akkubetriebenen Zigarette dieser Tage gängig ist, betreffen Änderungen der Gesetze für Raucher ebenfalls diese Zigaretten.

 Höhe der Nikotinkonzentration begrenzt

Die Stärke der Depots wurde reduziert und auf 20 mg Nikotin pro Milliliter Liquid beschränkt. Außerdem ist die größte Liquidmenge 10 ml. Früher konnten Raucher Nikotiondepots in vielen Dosierungen erwerben und dampfen. Das wurde jetzt eingegrenzt, da Nikotin als Schadstoff generell schädlich ist.

Aromen und Vitamine beim Inhalieren beschränkt

Für die Dampfer sind verschiedene Aromen erwerbbar. Wer fruchtige Aromen gerne raucht, raucht Geschmacksrichtungen wie Zitrone. Genießer von Whiskey und Likören, inhalieren gerne Liquids mit Whiskey. Sommerlich frisch sind Iceminze und Blue Ice. Das neue Gesetz für Raucher beschränkt ebenso das Angebot der verfügbaren Geschmacksrichtungen. Zusätze wie Taurin, Koffein oder Vitamine sind komplett verboten. Weiterhin dürfen keine Zusatzstoffe in die Liquids hinzugefügt werden, die den Dunst bunt färben.

 Unterschiedliche Geschmacksrichtungen mischen

Die Einweg-E- Glimmstängel werden rauchfertig erworben und über eine enthaltene Batterie betrieben. Nach knapp 300 Zügen ist diese Zigarette aufgebraucht und kann im Sondermüll entsorgt werden. Wer gerne seine Liquids wechselt und unterschiedliche Geschmacksrichtungen kombiniert, greift auf ein hochwertiges Dampfgerät zurück.

Die beste E-Zigarette

 In einem E-Zigaretten Starterset sind Akkuträger, Verdampfer und Stromkabel enthalten. Die Flüssigkeit zum Dampfen wird im Verdampfer eingefüllt und kann kombiniert werden. Für Starter des Dampfens ist ein Starterset ideal, um E-Zigaretten zu probieren. Professionelle Dampfer greifen häufig auf programmierbare Akkuträger zurück und einen Selbstwickler. Je nach Auswahl der E-Zigarette unterscheidet sich das Zubehör. Abhängig von der persönlichen Angewohnheit unterscheiden sich die Dampfermeinungen darüber, welche die beste E-Zigarette ist. Alle Qualmer sollte sich darüber im Klaren sein, dass Qualmen grundsätzlich mit gesundheitlichen Folgen einhergehen kann. Das Dampfen der E-Zigaretten ist allerdings wesentlich weniger schädlich als eine Zigarette aus Tabak.

Auf den Seiten von www.dampferland.ch/zubehoer/ finden Sie alle notwendigen Informationen über Zubehör

June 22 2017

angelajos

Die Energie der Pyramiden

Die alten Ägypter erbauten mit den Pyramiden monumentale Bauwerke, um ihre Toten angemessen zu bestatten. Und doch sind sie mehr als nur Grabmäler. Die jahrhundertealten Pyramiden beschäftigen seit vielen Jahrzehnten die Gelehrten und sorgen immer wieder für neue Erkenntnisse. Über welches Knowhow verfügten deren Erbauer? Nicht erklärbare Energien scheinen sich im Innern einer Pyramide aufzubauen. Diesen Energien wurde in zahlreichen Experimenten nachgespürt und dabei aufregende Erkenntnisse gewonnen.

Durch exakte Nachbauten mit dem Winkel der altäpytischen Vorbilder in verschiedenen Größen und mit verschiedenen Baustoffen können diese Energien auch heute für uns genutzt werden. Eine Kupferpyramide beispielsweise eignet sich als Meditationspyramide oder auch zur Energetisierung sowohl von Personen als auch Gegenständen oder Nahrungsmitteln. Sie kann auch zur Entstörung von Wohnräumen oder Gärten verwendet werden.

Versuche zur Wirkung der Cheops energie pyramide
Um die Wirkung der Cheops Pyramiden der Pyramiden-Manufaktur zu untersuchen, wurden zwei Experimente durchgeführt.
Im ersten Experiment wurde die große Pyramidenform untersucht. Dies geschah mit Hilfe der Aurafotografie. Die Aura einer Person wurde sichtbar gemacht, danach nahm diese Person in der Pyramide Platz und blieb dort 45 Minuten sitzen. Unmittelbar danach wurde die Aura dieser Person zum zweiten Mal fotografiert. Die Aura zeigte sich extrem stark verändert.

Das zweite Experiment testete die Wirkung der kleineren Pyramidenform, der Cheops Pyramide 30. Hier wurde die Wirkung des Verzehrs von energetisiertem Wasser getestet. Dazu benutzte man das GDV-Verfahren. Dieses Verfahren beschäftigt sich mit dem elektrischen Feld um den Körper. Die Gas-Entladungs-Visualisierung (GDV) wurde entwickelt, um dieses elektrische Feld um den Körper sichtbar zu machen.

Das Energiefeld einer Person wurde gemessen. Danach trank diese Person ein Glas Wasser, das zuvor 45 Minuten unter einer Pyramide gestanden hatte. Nachdem das Wasser ausgetrunken war, wurde eine zweite GDV-Messung durchgeführt. Die beiden Überprüfungen unterschieden sich glasklar. Die erste Messung zeigte ein sichtbar schwächeres Energiefeld mit etlichen Lücken. In der zweiten Messung war ein sichtbar verbessertes Energiefeld zu sehen, das dicht, lückenlos und symmetrischer war.

DieEnergiepyramide Cheops bei http://pyramiden-manufaktur.de/ für die Energiearbeit daheim
Auf http://pyramiden-manufaktur.de/ können Sie eine Pyramide für den persönlichen Bedarf erwerben. Diese power pyramid verfügt über die Pyramidenenergie der Cheops Pyramide. Sie ist exakt im gleichen Winkel wie die Cheops Pyramide gebaut.

Weitere wichtige Punkte, um ausreichend Energie zu sammeln sind das Material, die Energie des Herstellers, die Konstruktion und exakte Fertigung.

Die Pyramiden sind aus hochwertigem Messing hergestellt. Sie sind in verschiedenen Ausführungen vorhanden und so konstruiert, dass sie schnell aufzubauen und wieder abzuschlagen ist. Das ermöglicht, die Pyramide leicht auf Reisen mitzunehmen oder nach Benutzung wieder abzuschlagen. Die einzelnen Stangen werden in die Funktionsecken und die Pyramidenspitze gesteckt und dort befestigt. Für die verschiedene Anwendungen sind verschiedene Pyramidengrößen nötig. Deshalb ist die Größe leicht zu ändern. Die Stangen können entweder direkt in den unterschiedlichen Längen erworben oder auch von Ihnen selbst in der benötigten Länge zugeschnitten werden. Die anderen Teile bleiben immer gleich und garantieren stets die richtigen Winkel der Pyramide.

Eine Ösenschraube unter der Pyramidenspitze bietet die Möglichkeit, einen Heilstein in die Mitte der Pyramide zu hängen, um die Qualität der Energie zu beeinflussen. Mit der Pyramide wird ein Kompass mitgeliefert, mit dessen Hilfe die Pyramide exakt an der Nord-Süd Achse ausgerichtet werden kann.

Auf der Seite pyramiden-manufaktur.de/energiepyramide-cheops/energiepyramide-cheops-30/ finden Sie alle notwendigen Details über Kupferpyramide

June 24 2017

angelajos

Gesetzesänderungen 2017 für E-Raucher

Die Gesetze für Qualmer haben sich im Frühjahr 2017 geändert. Durch Rauchen werden Krankheiten verursacht, die in einigen Fällen tödlich enden können. E-Zigaretten sind harmloser als herkömmliche Glimmstengel und beinhalten die meisten Schadstoffe nicht. Das Inhalieren wird zunehmend beliebter und das Angebot der elektronischen Zigaretten größer. Viele Raucher erwähnen, dass mit dem Rauchen der E-Zigarette die Umgewöhnung von Tabakzigaretten gelungen ist. Da das Inhalieren der akkubetriebenen Zigarette dieser Tage gängig ist, betreffen Änderungen der Gesetze für Raucher ebenfalls diese Zigaretten.

 Höhe der Nikotinkonzentration begrenzt

Die Stärke der Depots wurde reduziert und auf 20 mg Nikotin pro Milliliter Liquid beschränkt. Außerdem ist die größte Liquidmenge 10 ml. Früher konnten Raucher Nikotiondepots in vielen Dosierungen erwerben und dampfen. Das wurde jetzt eingegrenzt, da Nikotin als Schadstoff generell schädlich ist.

Aromen und Vitamine beim Inhalieren beschränkt

Für die Dampfer sind verschiedene Aromen erwerbbar. Wer fruchtige Aromen gerne raucht, raucht Geschmacksrichtungen wie Zitrone. Genießer von Whiskey und Likören, inhalieren gerne Liquids mit Whiskey. Sommerlich frisch sind Iceminze und Blue Ice. Das neue Gesetz für Raucher beschränkt ebenso das Angebot der verfügbaren Geschmacksrichtungen. Zusätze wie Taurin, Koffein oder Vitamine sind komplett verboten. Weiterhin dürfen keine Zusatzstoffe in die Liquids hinzugefügt werden, die den Dunst bunt färben.

 Unterschiedliche Geschmacksrichtungen mischen

Die Einweg-E- Glimmstängel werden rauchfertig erworben und über eine enthaltene Batterie betrieben. Nach knapp 300 Zügen ist diese Zigarette aufgebraucht und kann im Sondermüll entsorgt werden. Wer gerne seine Liquids wechselt und unterschiedliche Geschmacksrichtungen kombiniert, greift auf ein hochwertiges Dampfgerät zurück.

Die beste E-Zigarette

 In einem E-Zigaretten Starterset sind Akkuträger, Verdampfer und Stromkabel enthalten. Die Flüssigkeit zum Dampfen wird im Verdampfer eingefüllt und kann kombiniert werden. Für Starter des Dampfens ist ein Starterset ideal, um E-Zigaretten zu probieren. Professionelle Dampfer greifen häufig auf programmierbare Akkuträger zurück und einen Selbstwickler. Je nach Auswahl der E-Zigarette unterscheidet sich das Zubehör. Abhängig von der persönlichen Angewohnheit unterscheiden sich die Dampfermeinungen darüber, welche die beste E-Zigarette ist. Alle Qualmer sollte sich darüber im Klaren sein, dass Qualmen grundsätzlich mit gesundheitlichen Folgen einhergehen kann. Das Dampfen der E-Zigaretten ist allerdings wesentlich weniger schädlich als eine Zigarette aus Tabak.

Auf den Seiten von www.dampferland.ch/zubehoer/ finden Sie alle notwendigen Informationen über Zubehör

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl